Upcycling- gegen die Wegwerfgesellschaft!

Hallo Liebe Leser,

Upcycling ist in aller Munde und wird gerade „der neue Trend“. Auf vielen Websites, Blogs und Plattformen wie Pinterest tummeln sich Ideen und spannende Projekte rund um das Thema Upcycling.

Kurz gefasst, bedeutet Upcycling: „Aus alten Dingen neues machen“. Upcycling ist auch auf meinem Blog ein großes Thema, jedoch nicht weil es im Trend liegt, sondern ich Spaß daran habe aus altem neues zu machen. Für mich ist es eine Herausforderung, eine Kampfansage zur Wegwerfgesellschaft und eine Herzenssache um Respekt und Wertschätzung auszudrücken. Heute, möchte ich ein wenig über Upcycling schreiben und hoffe, dass ich Euch auch etwas für Upcycling begeistern kann 😉

Upcycling ist eine Art Müll zu vermeiden, indem man selbst Hand anlegt und aus Müll oder nicht mehr genutztem etwas völlig neues herstellt.

Schallplatten Etagere Vinyl DIY

 

Doch was genau ist den Upcycling jetzt eigentlich? Und worin liegt der Unterschied zu Recycling?

Upcycling ist, genauso wie Recycling eine Art der Müllvermeidung.  Beim Upcycling ist jedoch ein geringerer Energieaufwand nötig um etwas wiederzuverwerten wie beim Recycling. Denn beim Upcycling wird Abfall als Material für die Schaffung neuer Produkte verwendet. Ein Beispiel ist der Etagere auf dem oberen Bild aus alten Schallplatten die unter Wärme gebogen werden und somit eine völlig neue Funktion einnehmen.

Recycling hingegen, ist Abfallverwertung. Das kann in aufwendiger Form geschehen, wie es zum Beispiel in der Papierindustrie der Fall ist. Ziel ist, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Einige Recyclingprozesse wie etwa Papier kosten allerdings enorm viel Energie und können durch den Prozess auch an Qualität verlieren. Verliert ein wiederverwertetes Produkt an Qualität, spricht man auch von “Downcycling”.

upcycling, love to

 Umdenken!?

Der Wandel in unserer sogenannten „Wegwerfgesellschaft“ ist im vollen Gange. Schaut man sich auf den Straßen um so lässt sich ein eindeutiger Trend erkennen: Viel mehr Menschen die wieder mit Stoffbeuteln einkaufen gehen anstatt sich bei jedem Einkauf einen Einwegplastikbeutel geben zu lassen. Das Thema Plastiktüten wird auch in der Politik heiß diskutiert und auch eine bekannte Drogeriekette verzichtet bald ganz darauf ihren Kunden Plastiktüten anzubieten. Es findet ein „umdenken“ statt.

Durch den Schwund unserer natürlichen Ressourcen gewinnt Upcycling immer mehr an Bedeutung. Der Wert von Gegenständen wird wieder bewusster wahrgenommen. Und Upcycling transportiert genau diesen Gedanken in Form von Beispielen und Projekten die jeder leicht umsetzen kann in die Welt. In vielen Entwicklungsländern findet „Upcycling“ schon immer statt. So werden dort aus der Not heraus aus alten Plastikflaschen Körbe geflochten oder alte Autoreifen als neue Sohlen für Schuhe verwendet.

Meine Begeisterung am Upcycling liegt in den unglaublich vielen Möglichkeiten, die aus Abfall entstehen können ♥

Jeder kann upcyceln!

Dafür benötigt es weder besonderes Werkzeug, noch müsst ihr Designer sein. Holt Euch Inspirationen aus dem Internet:

 

 

DIY LOVE

 

Auf Pinterest

Im eigenen Haushalt befinden sich etliche ungenutzte Gegenstände denen ein neues Leben eingehaucht werden kann. Ein Beispiel ist mein Schubladenregal aus Pappboxen, meine Upcycling Anleitungen findet ihr hier  in meinem Upcycling Archiv findet ihr alles was ich bisher geupcycled und mit meinen Lesern geteilt habe.

upcycling projekt douglas box

Schaut euch einmal Zuhause um. Was benutzen ihr schon lange nicht mehr?  Vielleicht eine ungeliebte Jeans die ihr Dasein schon lange im Kleiderschrank fristet? Ein kleines Regal? Ein Hut? Alte Disketten? Glühbirnen? Milchkartons? Europaletten? Konservendosen? – Aus alten Konservendosen werden beispielsweise mit etwas Farbe Stiftebecher oder Blumentöpfe.

Das Eigene Zuhause, Spermüll, Flohmärkte, Secodhandläden- dort lassen sich wunderbare Schätze finden, die mit etwas Kreativität zu wunderbaren Unikaten verarbeitet werden können. Lasst Euren Ideen freien Lauf! Eine Bluse mit Loch kann mit einer schönen Stickerei zum wundervollen Hingucker werden. Ein Radio aus alten Zeiten kann, mit etwas Schleifpapier und einem neuen Anstrich zum handgefertigten Unikat und neuem Lieblingsstück werden.

Beim Upcycling sind keine Grenzen gesetzt, denn es zählt der Gedanke der Müllvermeidung. Wenn Ihr also das nächste mal etwas wegwerfen wollen, denkt noch einmal genau darüber nach, ob sich nicht doch noch etwas daraus zaubern lässt.

Advertisements

10 Gedanken zu “Upcycling- gegen die Wegwerfgesellschaft!

  1. Frau_Shmooples schreibt:

    Das vermehrte Tragen von Stoffbeuteln hab ich bisher nur als Trend wahr genommen. Ältere Leute hab ich schon immer häufiger mit Stoffbeuteln als Plastiktüten einkaufen gehen sehen. Vielleicht kommt es auch darauf an, ob man in einer Großstadt oder in einem kleineren Ort wohnt, aber wenn ich die Jüngeren beim Einkaufen sehe, haben die immer noch überwiegend Plastiktüten. Stattdessen nehmen sie diese Jutebeutel im Alltag und transportieren darin wichtiges Hab und Gut wie Portemonnaie oder Schlüssel und Handy… So weit zumindest meine Wahrnehmung.

    Upcycling ist schon eine schöne Sache. Ich hab letztes Jahr z. B. eine alte Cremedose genommen, gut ausgespült und verwahre darin nun meine Anhänger für Weihnachtsbaumkugeln. Und wenn mir nichts einfällt, was ich upcyclen könnte, es zum Wegwerfen aber zu schade ist, versuch ich über Ebay jemanden zu finden, der es haben will, bevor ich es wegschmeiße. Es sind halt doch die kleinen Dinge, die sich einfach gut und richtig anfühlen. 🙂

    (PS. Dein Widget mit dem Contributer of Stylebook.de BlogStars Logo hat ’nen HTML-Crash ;))

    Gefällt mir

    • Nephtyis schreibt:

      Hey du, Danke dir für dein Feedback 😉 Tatsächlich nutzen derzeit viele Leute solche Jutebeutel als Handtaschen da muss ich zustimmen. Aber zumindest hier in Mannheim und Umgebung da sehe ich schon wie immer mehr Leuet ihre eigenen Tüten mitbringen usw.
      Find ich super, dass du auch versuchts die Dinge noch zu nutzen oder dann sogar über Ebay verkaufst! Ich bin dafür zu faul und froh, dass Manhheim eine verschenke Gruppe in Facebook hat, darüber werde ich dann alles los bzw was dann nicht weg geht kommt in die Aufbaugilde 😉 Liebe Grüße

      Gefällt mir

  2. Nina schreibt:

    Ich finde die Idee, die hinter dem Upcycling dahinter steckt super! Leider bin ich selbst nicht besonders kreativ, arbeite aber daran. Bis vor kurzem haben mein Freund und ich überlegt, endlich mal (nach vielen vielen Jahren ;)) einen neuen Schrank und ein neues Bett für unser Schlafzimmer zu kaufen. Das, was wir aktuell haben, haben wir sehr günstig (und gebraucht) erworben und dachten, es wäre mal endlich Zeit, für was neues.
    Zum Glück haben wir es uns doch noch überlegt und werde die alten Sachen jetzt doch noch verschönern und im Schlafzimmer lassen.

    Was ich persönlich sehr schade finde, ist, dass man aus der Upcycling-Idee schon versucht, Kapital zu schlagen und bereits neue Möbel, Kleidungsstücke etc. in diesem Stil herstellt und für viel Geld verkauft.

    Gefällt mir

share some love- leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s